!

Bio Thymianöl 200 ml

!

„Der nächste Schnupfen kommt bestimmt,

doch nicht zu dem, der Thymian nimmt! ”

So heißt es in einem alten Spruch.

Tatsächlich ist diese Heilpflanze aus dem Mittelmeerraum

bereits seit der Antike bekannt und beliebt.

 

Erst im Mittelalter brachten die Mönche

den Thymian zu uns nach Mitteleuropa. Seinen aromatischen Geruch und seine

keimtötende Wirkung nutzten schon die alten Ägypter zur Einbalsamierung ihrer Toten.

Besonders bei Pilzinfektionen, innen wie außen, wird seine antiseptische Wirkung

bis heute geschätzt. Auch fördert Thymian die Verdauung und sollte vor allem bei

keiner fetten Speise fehlen. Was für ein Aroma! Wer die mediterrane Küche liebt,

kommt ohne das würzige Kraut nicht aus.

Der würzige Geschmack passt zu Oliven, Melanzani, Tomaten, Paprika und Zucchini.

Schwere und fette Speisen wie Wild, Lamm, Bratkartoffeln oder Rühreier mit Speck

werden nicht nur geschmacklich bereichert,

sondern durch das Thymianöl auch bekömmlicher.

KÜCHENGEHEIMNIS :

- Grüne Bohnen mit Thymianöl :

  Grüne Bohnen ( auch als Fisolen oder Bohnschoten bekannt ) in Salzwasser

  bissfest kochen und mit Thymianöl beträufeln. Als Hauptgericht Semmelbrösel

  in Butter anrösten, die Bohnen und das Thymianöl dazu geben...und mit

  grünem Salat servieren.

- Medaillons mit Thymianöl :

  Fleisch leicht salzen und pfeffern und von jeder Seite anbraten.

  Thymianöl mit klein gehacktem Knoblauch, ein paar klein geschnittenen,

  getrockneten Tomaten, etwas Salz und Pfeffer mischen und über

  die Medaillons streichen, im Rohr fertig garen.

- Gemüse- Kartoffelpuffer :

  Gemüse oder Kartoffelpuffer mit Thymianöl beträufelt servieren.

  Für die Gemüsepuffer Mehl, Milch und Eier verrühren,

  salzen und pfeffern. Zucchini und Karotten grob raspeln.

  Zwiebeln fein hacken und alles unter die Eiermasse heben.

  Kleine Teigportionen in die Pfanne drücken und von beiden Seiten braten.

  Mit Thymianöl beträufeln! Mit Salat und eventuell etwas Yoghurt mit

 Salz und Knoblauch zum Dippen und schon ist ein schnelles Mittagessen fertig!

- Gemüsepfanne mit Schafskäse :

  Paprika (rote, gelbe und grüne), Zucchini und Melanzani schneiden.

  Zwiebeln und Knoblauch in Öl anbraten, Gemüse dazu,

  mit wenig Gemüsebrühe weichdünsten, grob zerbröckelten Schafskäse

  und Thymianöl über das Gemüse geben.

  Mit Ciabatta-Brot ein herrliches, leichtes Essen!